Spargel – ein smarter und schlanker Genuss mit einem merkwürdigen Geruch!

Mai 19, 2021

Spargel

Spargel – ein smarter und schlanker Genuss mit einem merkwürdigen Geruch!

Weißer und grüner Spargel war bereits in der Antike beliebt: Im alten Griechenland wurde es als harntreibende Arznei eingesetzt. Warum? Wegen seines hohen Kaliumgehalts und der Aminosäure Asparagin – beides wirkt entwässernd.

Zudem ist Spargel mit nur 13 kcal per 100 g sehr kalorienarm aber trotzdem reich an Vitamin A, C, B1, B2 und B9 als Folsäure. Interessant ist häufig der charakteristische Geruch des Urins nach dem Konsum dieses Schlankmachers. Für den im Urin vorhandene stechende Geruch ist freigesetztes Ammoniak ex Asparagin verantwortlich. Zusätzlicher Geruch kommt von schwefelhaltigen Abbauprodukten der im Spargel enthaltenen Asparagusinsäure.

Aus der Sicht der chinesischen Diätetik wirkt Spargel über die Unterstützung der Lungen- und Nierenfunktionskreise entzündungshemmend und abwehrstärkend. 🙅‍♀️🌿🤓
Und ganz wichtig: Bei all diesen positiven Eigenschaften schmeckt Spargel auch noch superlecker .

Hier kommt eines meiner Lieblingsrezepte für euch:

  • 300 g Spargel
  • 40 g Rucola
  • 3 Cocktailtomaten
  • 40 g Olivenöl
  • 2 EL Bärlauch
  • 2 EL Petersilie
  • 10 g Pinienkerne
  • 1/2 TL Honig
  • 110 g Feta

Geschälten Spargel in eine Auflaufform legen, mit etwas Olivenöl beträufeln und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad Celsius (180 Grad Celsius Umluft) 35-45 Minuten garen. Bärlauch, Petersilie und Pinienkerne mit dem restlichen Olivenöl und etwas Honig pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Rucola, Fetakäse und Tomaten anrichten und mit Pesto servieren.

Guten Appetit 🙂

PDF Druckversion