Jod, warum ist es ein heisses Thema heutzutage?

April 9, 2022



Was ist überhaupt Jod?

Jod ist ein Mineralstoff, der für den Menschen überlebenswichtig ist. Es hat im Körper verschiedene Aufgaben. U.a. ist es zuständig für eine gesunde Schilddrüsenfunktion.

Was sind die Folgen eines Mangels?

Der Mineralstoff Jod ist unentbehrlich für die Funktion der Schilddrüse. Bei einer unzureichenden Versorgung mit Jod kommt es zu einer Unterfunktion der Schilddrüse. Symptome hierfür können sein:

  • Ungewollte Gewichtszunahme
  • Dünnes Haar
  • Konzentrationsprobleme
  • Antriebslosigkeit/Müdigkeit
  • Ausgeprägteres Kälteempfinden 
  • Depressive Verstimmungen
  • Trockene, schuppende Haut
  • Vergrösserung der Schilddrüse (Kropf) 

Darüber hinaus erhöht sich die Gefahr an Krebs zu erkranken, bei atomaren Zwischenfälle infolge verstärkter Aufnahme von radioaktivem Jod.

Wie stellt man einen Jodmangel fest?

Es lässt sich über einen Jodsättigungstest bestimmen. Nach Jodgabe wird der Urin über 24 Stunden lang gesammelt und darin die Jodkonzentration gemessen. Je mehr, desto besser. Dann liegt kein bzw. nur ein geringer Mangel vor. Jodmangel ist auch in der heutigen Zeit nicht selten..🐬 Kontraindikationen wie zB. Autoimunerkrankungen der Schilddrüse, heisse Knoten etc. müssen im Vorfeld eines Tests natürlich ausgeschlossen werden.
ACHTUNG❗️ Ein Jodtest im Blut misst nur den Jodspiegel ausserhalb der Zellen. Es kommt aber vornehmlich auf den Jodgehalt in den Zellen an!

Was steuert die Schilddrüse in unserem Organismus?

Sie steuert entscheidende Funktionen im Körper wie Herz- und Kreislauf, den Antrieb, den gesamten Stoffwechsel, Nerven und Muskeln etc.. Mit ihren Hormonen beeinflusst sie sogar das seelische Wohlbefinden, Sexualität und sogar das Wachstum von Haaren, Haut und Nägeln.

Für Ihre Funktion braucht neben Jod noch andere Mikronährstoffe wie. zB. Selen, Magnesium ..

🐰Tipps für Jodquellen

Besonders reich an Jod sind z B. Kabeljau, Rotbarsch, Seelachs oder Garnelen, Hummer, Krabben. Etwa 150-200 g dieser Fische und Meeresfrüchte decken bereits den durchschnittlichen Tagesbedarf eines Erwachsenen.

Braune und rote Algen sind auch eine gute Jodquelle für Vegetarier. Bitte beachten: Chlorella und Spirulina enthalten sehr wenig Jod.

ACHTUNG❗️

Menschen mit Schilddrüsenerkrankungen wie z.B. Morbus Basedow, einer Hashimoto-Entzündung oder einem heißen Knoten sollten zusätzliches Jod meiden.